Mutti bekommt die Krise!

„Mutter werden und sein“ - in kaum einem anderen Bereich stehen unsere Gefühle so sehr im Mittelpunkt wie hier. Und nirgendwo gehen die Meinungen und Vorstellungen davon, was „richtig“ und „falsch“ ist so sehr auseinander und sind Theorie und Praxis weiter voneinander entfernt.


Fühlst du dich allein gelassen, ausgeliefert, überfordert, vielleicht sogar bedroht vom Anspruch, eine „gute Mutter“ zu werden oder zu sein? 


Bist du auf der Suche nach Orientierung und Halt, hast selbst aber keine Idee, wie das aussehen könnte?

 

Ich berate, begleite und coache dich auf deinem Weg raus aus der Krise.

Alles schien ganz leicht: die Entscheidung für ein Kind und die Freude über die baldige Schwangerschaft. Womit du nicht gerechnet hast, ist, dass dein Leben seither einer Achterbahnfahrt gleicht.
Neben den körperlichen und seelischen Veränderungen, die nicht ohne sind, wirst du zunehmend von einer Vielzahl guter Ratschläge seitens Familie und Freunden „heimgesucht“. Beim Arzt hast du das Gefühl, eher an einer Krankheit zu leiden als „guter Hoffnung“ zu sein.
Du spürst, dass du ganz eigene Vorstellungen hast, die in eine völlig andere Richtung gehen, doch weder hast du genug Selbstvertrauen, „dein Ding“ zu machen, noch stärkt dir dein(e) PartnerIn den Rücken. Es fehlt dir eine „gute Freundin“, die dir Raum gibt und dich unterstützt, deinen Weg zu gehen.

Obwohl du alles gut vorbereitet, jede Eventualität bedacht hattest, hast du schon bald erkannt, dass „von einem Kind träumen“ und „Mutter sein“ zwei völlig verschiedene Dinge sind. Alle Strategien, die dir bisher im Leben geholfen haben, funktionieren nicht mehr und es gibt Momente, da sehnst du dich zurück in die Zeit, als du noch schwanger warst, auch wenn du dir das nur schwer eingestehen kannst.
Irgendwie läuft bei dir alles anders und während du um dich herum scheinbar nur entspannte junge Familien siehst, bist du selbst oft verzweifelt und suchst nach deinem persönlichen „roten Faden“, dem du folgen kannst.

Seit deine Partnerin und du Eltern geworden seid, erlebt ihr neben eurem Glück und der Freude über das Kind häufig Momente, in denen ihr spürt, wie groß die Herausforderung in der heutigen Zeit ist, in einer „Regenbogenfamilie“ zu leben. Selbst habt ihr nur das „Müttermodell“ der heterogenen Herkunftsfamilien, es fehlt die Orientierung und die Selbstverständlichkeit in der Gesellschaft für euren Weg. Obwohl ihr zu zweit bisher Höhen und Tiefen gemeistert habt, stellt euch die neue Situation vor ungeahnte Herausforderungen. Der eigene Anspruch, für das Kind die besten Voraussetzungen für die Zukunft zu schaffen ist groß, die Angst zu versagen ebenso. Eine Orientierung auf dem Weg in neuem, unbekanntem und unwegsamem Terrain ist dringend notwendig.​

Als Mutter von zwei inzwischen erwachsenen Kindern bin ich selbst durch Höhen und Tiefen gegangen und kann dich dort abholen, wo du gerade stehst. Du bist willkommen mit allen Sorgen, Ängsten und Nöten. Gemeinsam bringen wir Licht in dein Chaos, in deinem Tempo und in deinem Sinne. Jenseits der Vorstellungen, die du selbst mitbringst und dem, was an Erkenntnissen in unserer Gesellschaft vorherrscht, gibt es eine Orientierung und einen Halt. Ich unterstütze dich darin, deinen ganz persönlichen Weg zu finden, indem ich dich mit dem Wissen und vor allem mit deiner mütterlichen Intuition in Kontakt bringe. Schritt für Schritt wirst du sicherer in dem Spüren, was für dich, für das Kind und für eure Partnerschaft stimmt und was nicht. So wird aus ursprünglicher Not eine Chance für kreatives Wachstum!

© 2020 Kirsten Haenisch

made with  alchemilladesign

kirsten haenisch
kirsten haenisch