• Kirsten Haenisch

DIE MÄNNLICHE KRAFT IM ZEICHEN ZWILLING



Die Leichtigkeit des Seins...

Wenn die Sonne um den 20. Mai herum in das Zeichen Zwillinge wechselt, verlassen wir die ruhige, erdige, weibliche Energie der letzten vier Wochen. Im besten Fall hast du die Zeit genutzt, dich zu stärken, auszuruhen und dich innerlich zu verwurzeln. Dann kannst du jetzt ausfliegen und die Welt neu entdecken!


Die luftig-männliche Qualität in der Zwillingezeit fördert Beschwingtheit, Neugier, Flexibilität und Offenheit für Neues. Als ob es der Kosmos gewusst hätte, sanken die Zahlen der Coronainfektionen und in Bayern stehen die Pfingstferien vor der Tür, Auch, wenn weiterhin Achtsamkeit geboten ist, lade ich dich ein, die kommende Zeit aufzutanken und die Schwere der letzten Wochen ein Stück weit hinter dir zu lassen!


Was dich jetzt stärkt, sind neue Eindrücke! Schnapp dir dein Fahrrad und radle los. Es sollen keine weiten Touren sein, erkunde einfach deine nähere Umgebung. Mal hier hin gucken, mal dorthin schauen, wie ein Schmetterling von Blume zu Blume. Wenn du einen netten Laden oder ein kleines Lokal siehst, halte kurz inne, wirf einen Blick hinein oder bleib für ein erfrischendes Getränk stehen.


Triff dich mit Freunden (soweit das gerade möglich ist), Tauscht euch aus und redet einmal nicht über Corona! Erzählt euch, was ihr Neues entdeckt habt in den langen Wintermonaten: ein neues Hobby, interessante Lektüre oder Online-Kurse. Es gibt so viel mehr, auch jetzt, sei offen und neugierig. und lass dich inspirieren!


Überhaupt ist die Zwillinge-Zeit eine Zeit der Kommunikation. Ein offenes Ohr zu haben beim lockeren, zufälligen Austausch mit anderen, im Geschäft, auf der Straße, zwischen Tür und Angel, kann dir zu Informationen verhelfen, die dich auf deinem eigenen Weg weiterbringen. Achte einmal darauf, in der nächsten Zeit!





11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen