• Kirsten Haenisch

DIE MAGIE DES PUTZENS

Aktualisiert: Mai 15


Was "Schaufel und Besen" mit deinem Wandel zu tun haben...


Wir neigen dazu, Probleme zu durchdenken, Missstände zu analysieren und hoffen, durch nüchternes, rationales Vorgehen Lösungen herbeizuführen. Dies ist ein Weg, der von der Energiequalität dem "Männlichen" (nicht dem Mann!!) zugeordnet wird.


Vielfach kennen wir den weiblichen Weg nicht oder stehen diesem ablehnend gegenüber, weil wir hier auf eine ganz andere "Welt" treffen: die Welt des Unbewussten, nicht Sichtbaren und logisch nicht Greifbaren. Hier kommst du in Kontakt mit Energien, die du lenken kannst, zum Beispiel durch Putzen und Aufräumen.


Ich lade dich ein zu einem Experiment, dass sich, gerade jetzt in der Zeit zunehmender Dunkelheit im Außen anbietet, wenn dir wieder einmal alles zu viel wird, dich Ängste vor einer ungewissen Zukunft quälen oder Unruhe in dir dich nicht schlafen lässt:


Nimm dir Schritt für Schritt jeden Raum deines Zuhauses vor und befreie dich von "Altlasten". Gehe bewusst herum und schau, was nicht mehr passt, von was du dich schon lange trennen wolltest. Danach reinige die Wohnung gründlich, auch die Bereiche, die du gern vernachlässigst! Öffne die Fenster und lass Luft herein und hindurch! Wenn du magst, räuchere zur Reinigung und zur Energetisierung die Räume, wenn du fertig bist.


Klarheit und Reinigung im Außen bewirkt immer auch Klärung im Innen. Körperliche Erschöpfung tut ihr übriges, um dich zu entspannen.


Nütze auf deinem Weg durch deine Krise auch die "Magie des Putzens" und entdecke darin eine dich stärkende Kraft!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen