• Kirsten Haenisch

DIE WEIBLICHE KRAFT IM ZEICHEN FISCHE

Aktualisiert: 23. Feb.


"Ich schließe meine Augen, um zu sehen"...

Mit dem weiblichen Zeichen Fische endet der astrologische Tierkreis. In den letzten Wochen vor Frühlingsbeginn befindet sich die Natur und auch wir als Menschen in einer Übergangszeit. Die ersten Frühlingsblumen lassen das Neue erahnen, gleichzeitig streckt der Winter mit Kälte und Wind noch die Finger nach uns aus.


Die Kraft dieses Zeichens liegt in der Ruhe, der Stille und dem Abwarten. Wenn du dir ausreichend Pausen gönnst, in denen du deine Aufmerksamkeit nach innen lenkst, gibst du deiner inneren Stimme Raum, sich zu zeigen. Dies geschieht am Besten ohne Druck, ohne Erwartung, mit liebevoller Aufmerksamkeit, die von Moment zu Moment einfach nur mit dem ist, was gerade ist.


Wenn dir dies schwerfällt, weil Gedanken und Gefühle innerlich im Aufruhr sind, hilft dir vielleicht eine achtsame Gestaltung deiner Umgebung: harmonische Klänge, Kerzenschein, feine Düfte eines Räucherstäbchens, eine Tasse Tee, eine wärmende Decke. So eingehüllt beginne ruhig und entspannt zu atmen, in deinem Tempo. Vertraue darauf, dass alles Wichtige geschieht, auch ohne dein Zutun!


Deinen Körper kannst du in der nächsten Zeit unterstützen, indem du beginnst, individuell angepasst, die Schlacken, die sich im Winter angesammelt haben, zu lösen. Etwas weniger und leichter essen, Brennnesseltee trinken, ausreichend schlafen hilft der Leber bei ihrem Entgiftungsprozess. Alles Gute für dich!


Zitat: Paul Gauguin

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen