top of page
  • AutorenbildKirsten Haenisch

JAHRESKREIS: SOMMERFEST

Aktualisiert: vor 2 Tagen



Sommerfest


Eintauchen in die Fülle des Sommers...


Im Jahreszeitenzyklus gibt es acht Feste, die sich nach dem astronomischen Lauf der Sonne richten. Die Acht gilt als Zahl der Ausgleichung und der Unendlichkeit. Jeweils zwei Feste finden ihren Ausgleich im anderen, jedes Jahr aufs Neue beginnt der unendliche Kreislauf.


In der Mitte des Jahres, sechs Monate nachdem das Licht in der tiefsten Dunkelheit wiedergeboren wurde, findet im Jahreskreis die Sommersonnwende statt. Die Sonne erreicht den höchsten Punkt im Jahreslauf. Inmitten der größtmöglichen Schönheit in der Natur, der längsten Helligkeit dürfen wir zurückblicken auf das, was wir dieses Jahr auf unserem Weg bisher geschaffen und auch geschafft haben.


Gerade, wenn dich das Leben beutelt und du dich in einer schwierigen Lebenssituation befindest, kann es dir helfen, an diesem einzigartigen Moment im Jahreskreis bewusst innezuhalten. Dafür gebe ich dir gern ein paar Impulse mit:


Setz dich in diesen lauen Sommernächten nach draußen auf Balkon oder Terrasse oder suche irgendwo in der Natur einen ruhigen Ort, an dem du verweilen kannst. Mach es dir so gemütlich wie möglich, nimm dir vielleicht ein Heft und einen Stift zur Hand und, wenn du beim Frühlingsfest einen "Brief an dich" geschrieben hast, hole ihn dazu.


  • Schließe nun die Augen und verbinde dich mit den Bäumen, Sträuchern und Blumen um dich herum. Atme die Fülle ein, die sich auch dieses Jahr ausgebreitet hat: das Grün der Bäume, die dichten Blätter, die milde Luft. Spüre bewusst die Wärme und speichere sie in jeder Zelle deines Körpers.

  • Nun lies die Zeilen deines "Frühlingsbriefs" und blicke gedanklich in die Vergangenheit zurück: Was hast du erreicht? Was ist schon in Erfüllung gegangen und wofür kannst du heute dankbar sein? Was braucht noch Zeit? Wenn es für dich passt, schreibe die Antworten in dein Heft oder male ein Bild. Manche haben auch das Bedürfnis, die Antworten laut auszusprechen, mit der Natur um sich herum als Zeugin.

  • Zuletzt wende den Kopf nach rechts und reise gedanklich in die Zukunft: Wo möchtest du noch hin in diesem Jahr? Was willst du "ernten" bis zum Herbst? Wofür kannst du die Kraft der Mitsommernacht einsetzen? Halte auch das in deinem Heft fest oder sprich es aus.


Lass den Abend ausklingen und genieße den Augenblick! Auf deinem Weg des Wandels ist es wichtig, dir regelmäßig Zeit zu nehmen, um anzukommen im Moment. Hier kannst du wieder Kraft schöpfen und ausruhen, bevor dich das Leben erneut auffordert, den nächsten Schritt zu tun.

Alles Gute für dich!

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page