top of page
  • AutorenbildKirsten Haenisch

KRAFT UND STÄRKE DURCH DEN GEIST VON PFLANZEN UND HARZEN


Nicht nur dein grobstofflicher Körper, sondern auch dein feinstofflicher, dein Biofeld, ist in Krisenzeiten oft nicht im Gleichgewicht. So, wie es wichtig ist, deine Aufmerksamkeit in dieser Phase deines Lebens vermehrt auf deine physische Gesundheit zu lenken, zum Beispiel durch gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf, genauso solltest du das Unsichtbare, das dich umgibt, reinigen und pflegen.


Sensitiven Menschen und weisen Alten war schon immer bekannt, was in der neuen Physik inzwischen wissenschaftlich belegt ist: Wir alle sind Energie und jeder schwingt auf einer spezifischen Frequenz. Jedes lebendige Wesen umgibt zudem ein Energiefeld, das mittlerweile messbar ist, da unsere Zellen Licht ausstrahlen. Je dichter und stärker dieses Feld ist, desto geschützter sind wir, je schwächer, desto mehr werden wir beeinflusst, von negativen Schwingungen.


Am Anfang meiner letzten Krise vor einem Jahr hatte ich ein sehr tiefes Gespräch mit einer alten Schamanin. Neben vielen anderen wertvollen Hinweisen legte sie mir noch einmal das Räuchern ans Herz. "Beginne jeden Tag damit, dich mit weißem Salbei abzuräuchern. Hülle dich ein in die stärkende, reinigende Kraft des Pflanzengeists. Tu dies ebenso mindestens einmal wöchentlich in deiner Wohnung. Öffne die Fenster, während du den Rauch in die Räume fächelst, damit sich alles löst und gehen kann."


Neben dem weißen Salbei gibt es natürlich eine Fülle weiterer Pflanzen und Harze, die dich in vielfältigster Weise darin unterstützen können, dein Biofeld zu harmonisieren und zu stärken. Wenn du dazu Fragen hast, melde dich gern bei mir! Gemeinsam können wir schauen, was sich individuell für dich eignet und wie du das Räuchern als Ritual zu einem Teil deines Alltags werden lassen kannst!


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page