• Kirsten Haenisch

WEISHEIT

Aktualisiert: Aug 5


"Es ist Zeit."

Diesen Satz sagte meine Friseurin im Herbst 2018. Tief in mir wusste ich, dass sie recht hatte. Es war Zeit für den nächsten Wandel...


Jeder Wandel bedingt einen Abschied. Du lässt etwas zurück, das nicht mehr wiederkommen wird. Das Schwierigste daran ist der erste Schritt, die Entscheidung, wirklich loszulassen.


Diesmal ging es um meine Haare. Obwohl ich immer mit Naturfarben gefärbt hatte, war es eben doch nicht mein Eigenes. Ich gebe zu, dass ich auf der einen Seite schon unsicher war:

Wie würde ich aussehen? Was würden die anderen sagen? Kann ich den Blick in den Spiegel aushalten, in dem Zentimeter für Zentimeter die Wahrheit sichtbar werden wird, von der ich nicht wusste, wie diese aussehen würde?


Auf der anderen Seite bin ich immer schon eine Abenteurerin gewesen. Eine Pionierin, die vorwärts strebte, die sich nicht auf Dauer einsperren ließ in alte Strukturen oder Vorstellungen, wie "Frau" zu sein hat und was sie zu tun hätte. Es reizte mich, mein neues Ich kennenzulernen...


Nach etwa zwei Jahren war ich durch. Der äußere Wandel hat gleichzeitig einen inneren bewirkt. Inzwischen kann ich immer besser zu mir und meiner "Weisheit" stehen und zu meiner Sicht auf das Leben. Dadurch bin ich noch klarer, noch authentischer, noch "wesen-(t)licher" geworden.


Dies ist das erste Bild, das mich am letzten Tag unseres Fotoshootings zeigt. Tanja von @knusperfarben_fotografie hat mich wieder begleitet, den Wandel in wunderbaren Bildern festzuhalten, für eine Umgestaltung meiner Website!


Seid gespannt!

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen