In alten indigenen Kulturen gibt man den Menschen auch heute noch Namen, die eine tiefere Bedeutung haben. Meist sind sie Ausdruck besonderer Fähigkeiten und beschreiben den Namensträger in bildhafter Form. Auch ich habe so einen Namen.

Er lautet 

,„die Wandelfrau“

Wandlung und das Wandeln auf neuen Wegen durchzieht mein Leben, seit ich denken kann. 

Gerne erzähle ich dir mehr über mein Leben, meine Berufung und meine Vision. Vielleicht inspirieren dich die folgenden Zeilen dazu, dich selbst aus alten, ungesunden Strukturen zu befreien und auch eine „Wandelfrau“ zu werden!

Mein Leben

Ich habe viele Jahre damit verbracht, Dinge zu tun, die nicht meine waren. Mein ureigenes Sein wurde weitestgehend unterdrückt..


Indem ich nach den Werten und Vorstellungen meiner Eltern und der mich umgebenden Gesellschaft funktionierte, gelang es mir, Liebe, Anerkennung und Sicherheit zu erhalten.Gott/Göttin sei Dank lebt in mir eine große Kraft, die mich in unterschiedlichen Lebensphasen herausgerissen hat, immer dann, wenn die Unterdrückung zu stark und die Entfernung von mir selbst zu groß wurde.Gleichzeitig bin ich auf Menschen getroffen, die mich ermutigt haben, meinen eigenen Weg zu gehen und die mich in dem, was für mich wirklich stimmig war, bestärkten. So befreite ich mich nach und nach aus meiner „falschen Hülle“ und wuchs Stück für Stück in verschiedenen Lebensbereichen in mein „eigenes Gewand“ hinein. Ob das das Finden meiner Werte und Talente war, die persönliche Eigenart in der Begleitung meiner Kinder, die Form meiner beruflichen Tätigkeit, die Art, wie ich Beziehung lebe oder zuletzt das Entdecken noch ungelebten Potenzials, nach und nach wurde und wird mein Leben wirklich „mein Leben“. Es hat mich viel gekostet, doch noch mehr habe ich gewonnen. Ich wäre heute nicht die, die ich bin, wenn ich das nicht erfahren hätte. Mein Leben als Frau mit allen Höhen und Tiefen, meine Persönlichkeit mit den Erfahrungen rund um Wandel und Neuanfang prägen mein Selbstbewusstsein und sind Kern meiner Berufung.





Um meinen Weg gehen zu können, habe ich über viele Jahre nicht nur persönliche Erfahrungen gemacht, sondern mir gleichzeitig eine..


große Bandbreite an psychologischem und spirituellem Wissen angeeignet. Ursprünglich war ich einmal Grundschullehrerin (..eine meiner „Wandlungen“..). Seit 2009 absolvierte ich unterschiedlichste Ausbildungen (The Journey Practitioner nach Brandon Bays, farbpsychologische Ausbildung nach Karin Hunkel, schamanische Ausbildung bei Ute Fechter, Weiblichkeitspädagogik bei Sigrid Gottmann ua). Seit 2015 beschäftige ich mich intensiv mit Astrologie und den Urprinzipien des Lebens. Daneben besuche und besuchte ich weitere Seminare, die meiner persönlichen Selbsterfahrung dienen. Heute arbeite ich nur noch aus einer inneren Orientierung heraus. Das, was du bei mir „bekommst“, das bin ich, das ist mein Sein. Es fließt in alles ein, was ich tue, in jedem Moment, in jeder Lage. Es gibt keine Trennung zwischen Privat und Beruf, nur einzigartige Facetten meiner Persönlichkeit, die sich zum Ausdruck bringen. Wie es der Augenblick gerade erfordert und diejenige, die gerade mit mir ist. Dadurch kommst du in Kontakt mit dir selbst und kannst von dort aus deinen Weg gehen.





Meine Berufung

Ich habe viele Jahre damit verbracht, Dinge zu tun, die nicht meine waren. Mein ureigenes Sein wurde weitestgehend unterdrückt..


Indem ich nach den Werten und Vorstellungen meiner Eltern und der mich umgebenden Gesellschaft funktionierte, gelang es mir, Liebe, Anerkennung und Sicherheit zu erhalten.Gott/Göttin sei Dank lebt in mir eine große Kraft, die mich in unterschiedlichen Lebensphasen herausgerissen hat, immer dann, wenn die Unterdrückung zu stark und die Entfernung von mir selbst zu groß wurde.Gleichzeitig bin ich auf Menschen getroffen, die mich ermutigt haben, meinen eigenen Weg zu gehen und die mich in dem, was für mich wirklich stimmig war, bestärkten. So befreite ich mich nach und nach aus meiner „falschen Hülle“ und wuchs Stück für Stück in verschiedenen Lebensbereichen in mein „eigenes Gewand“ hinein. Ob das das Finden meiner Werte und Talente war, die persönliche Eigenart in der Begleitung meiner Kinder, die Form meiner beruflichen Tätigkeit, die Art, wie ich Beziehung lebe oder zuletzt das Entdecken noch ungelebten Potenzials, nach und nach wurde und wird mein Leben wirklich „mein Leben“. Es hat mich viel gekostet, doch noch mehr habe ich gewonnen. Ich wäre heute nicht die, die ich bin, wenn ich das nicht erfahren hätte. Mein Leben als Frau mit allen Höhen und Tiefen, meine Persönlichkeit mit den Erfahrungen rund um Wandel und Neuanfang prägen mein Selbstbewusstsein und sind Kern meiner Berufung.





Meine Vision

Ich würde mich freuen, dich in deiner augenblicklichen Lebensphase dabei zu unterstützen, dein einzigartiges Frausein zu befreien!

„Normal und angepasst“ war gestern.

Mach die Welt bunter und herzvoller!

Werde die, die du bist! 

Komm! Geh ein Stück mit mir!

© 2021 Kirsten Haenisch

made with  alchemilladesign

kirsten haenisch